Bereits in wenigen Tagen tritt das voestalpine Blasorchester beim ersten österreichischen Blasorchesterwettbewerb der Höchststufe (Stufe E) an.
Die MusikerInnen freuen sich schon jetzt darauf, sich am 26. Oktober 2019 im Auditorium Grafenegg (NÖ) auf nationalem und internationalem Niveau messen zu können und ihre musikalisch-künstlerischen Fertigkeiten vor einer renommierten, vierköpfigen Jury darbieten zu dürfen.
Die teilnehmenden Orchester - insgesamt sind es zehn, gleich vier davon kommen aus Oberösterreich - werden jeweils ein Pflichtstück sowie ein Selbstwahlstück interpretieren. Pflichtstück ist „Einstein“ von Thomas Doss, der auch in der Jury vertreten ist. Beim Selbstwahlstück entschied sich das voestalpine Blasorchester für „Fantasy Variations“ von James Barnes.

Der letzte Donnerstag im November ist wie immer Fixtermin für das Jahreskonzert im Brucknerhaus in Linz.
Am 28. November 2019 - bei seinem mittlerweile 41. Konzert im Brucknerhaus - versteht es das voestalpine Blasorchester auch heuer wieder, sein Publikum mit Besonderheiten zu überraschen. Nur soviel sei verraten: Diesmal wird mit einer Solistin aus den eigenen Reihen das Saxophon in den Mittelpunkt gerückt.
Außerdem bietet eine grandiose Tanz-Performance - hier holen sich die MusikerInnen Unterstützung von Master-Studierenden der Anton Bruckner Universität - eine ansprechende Interpretation des Gehörten.

Kartenvorverkauf: bei allen MusikerInnen des Orchester

Mit besinnlichen Klängen stimmt das voestalpine Blasorchester schließlich am 8. Dezember 2019 beim Adventskonzert in der Pfarrkirche St. Michael am Bindermichl auf den Advent ein. Gemeinsam mit Liedern, vorgetragen vom voestalpine Chor, und heiteren Texten zur Weihnachtszeit bietet dieser Abend eine Verschnaufpause vom Vorweihnachtsstress und alle Jahre wieder sind (nahezu) alle Kirchenbänke besetzt.

www.va-blasorchester.at

Medien:

Konzertinfo
Konzertprogramm